Aktuelle Änderungen - Suchen:

Test

edit SideBar

Funkenschlag

gespielt am 21.03.07 mit Ralph, Heiko, Christina

Es geht darum, Städte mit Strom zu versorgen. Dabei zählt eine moralische Komponente ("ich hasse Atomkraft...") eigentlich nicht, Hauptsache ist, alle haben Strom. Vor allem dann, wenn das Spiel kurz vor dem Ende steht. Das Spiel hat sehr viele taktische Komponenten, und es gibt sicherlich mehrere Wege, die nach Rom führen (bei diesem Spiel ist das durchaus Ernst gemeint). Der Glücksfaktor ist auf das zufällige ziehen von Kraftwerken für den Markt beschränkt - also, die Entscheidung, welches Kraftwerk in einer Auktion gekauft wird, ist schon Taktik, aber welche Kraftwerke sich auf dem Markt befinden ist Glück.
Es ist wirklich ein tolles Spiel, das viel Spaß bringt. Dieses Spiel kann man sicherlich noch das eine oder andere Mal spielen.

Nachsatz:
nach mehrmaligem Spielen wird deutlich, dass das Spiel leider dazu neigt, anfängliche Fehler kaum zu verzeihen. Wer also die Weichen am Anfang falsch stellt, wird am Ende schlechte Karten haben.

Bearbeiten - Historie - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 13.06.2007 18:21 Uhr